Kurz gesagt- Filme im April

Diesmal gibt es nur drei Filme, da der April eher ein Lesemonat war. Schaut nach, was ich mir diesmal reingezogen habe, drei Filme, die keiner ausführlichen Kritik bedürfen, aber für einen Filmabend trotzdem zur Wahl stehen könnten.

Doktorspiele (2014)

Andi will Katja rumkriegen, hat aber noch ein Trauma wegen einem zu kleinen Penis. Lilli, die ihm das damals mitgeteilt hat, verliebt sich in ihn, hängt aber mit Bobby ab, auf den Katja eigentlich steht. Lustige Teenagerkomödie, die Sex und Erwachsenwerden mal ordentlich auf die Schippe nimmt.

Die große Versuchung – Lügen bis der Arzt kommt (2014)

Original: The Grand Seduction. Komödie über ein kleines Dorf, dessen Bevölkerung dringend Arbeit braucht. Doch die versprochene Fabrik kann nur gebaut werden, wenn in dem Dorf ein Arzt lebt. Dumm nur, dass sich nie einer dorthin verirrt. Besser als das Original aus dem Jahr 2003, wartet aber nicht mit unglaublich vielen Lachern auf. Für einen gemütlichen Sofaabend reichts aber.

Definitely Maybe (2008)definitely maybe

Maya will von ihrem Vater wissen, wie der ihre Mutter kennengelernt hat. Knuffige Komödie mit viel Schnulzenpotential. William Hayes hat allerdings drei Frauen in seinem Leben kennengelernt, die Mayas potenzielle Mütter sein könnten. Natürlich kennt er die Antwort, aber sie ist schon etwas kompliziert…Für einen entspannten Mädelsabend sicherlich empfehlenswert, denn Abigail Breslin will man in ihrer Rolle einfach nur knuddeln und die Geschichte ist so liebenswert erzählt, dass das Schauen einfach Spaß macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s